Select Page

Sportreise nach New York

Sportreise nach New York

Eine Sportreise nach New York, um den Big Apple von seiner aktiven Seite kennenzulernen und typisch amerikanische Events zu erleben, war schon immer der Traum von drei Freunden und mir. Ende Oktober haben wir Jungs uns diesen für fünf Tage erfüllt und sind über den großen Teich geflogen, um uns Manhattan und Co. genauer anzusehen.

 

Hotel Wolcott Eingang

Hotel Wolcott Eingang

Los gings am Vormittag des 29. Oktobers 2010, direkt vom Flughafen Frankfurt aus. Die knapp neun Stunden im Flieger sind wortwörtlich wie im Flug vergangen, und als wir am Nachmittag in New York am Airport J. F. Kennedy angekommen sind, haben wir uns direkt in den Großstadtdschungel geworfen. Zum Hotel Wolcott, wo wir vier Übernachtungen gebucht hatten, ging es mit dem Taxi und am späten Nachmittag konnten wir vier dort endlich einchecken. Obwohl das Wetter mit bewölkten 10 Grad nicht gerade berauschend war, haben wir uns New York City abends näher angesehen und den Tag mit einem Abendessen im Shake Shack direkt im Madison Square Garden beschlossen. Es gab typisch amerikanische Burger, Hot Dogs und Root Beer. Die perfekte Stärkung für sportliche Abenteurer wie uns.

 

Stadtrundfahrt im Hop-on Hop-off

Stadtrundfahrt im Hop-on Hop-off

Für den nächsten Tag, den 30. Oktober, hatten wir uns eine Hop-on Hop-Off Doppeldecker Bustour vorgenommen, um einen besseren Überblick über NYC zu bekommen. Bei knapp 8 Grad ein recht kühles Unterfangen, aber den Blick auf das Rockefeller-Center, die Radio City Music Hall und den Central Park haben wir uns nicht nehmen lassen. Am späten Nachmittag bzw. Abend haben wir uns dann erneut auf den Weg zum Madison Square Garden gemacht, der von unserem Hotel nur ca. fünf Straßen entfernt ist.

 

 

New York Knicks

New York Knicks

Diesmal aber nicht zum Essen, sondern um den sportlichen Teil der Reise einzuläuten und 19:30 Uhr das Spiel der NY Knicks gegen die Portland Trail Blazers zu sehen. Vor Ort haben wir eine unglaubliche Atmosphäre erlebt, vom umjubelten Einzug der Teams bis hin zum Spielende. In der 9. Minute hat Portland bereits mit 33:22 geführt, die NYK haben allerdings nachgelegt und zur zweiten Halbzeit nur noch 52:50 hinten gelegen. Genützt hat es nichts, denn letztlich haben die Trail Blazers die Knicks mit 100-95 besiegt. 29 Punkte hat allein Brandon Roy gemacht. Ein unglaublicher Spieler! Am Shake Shack sind wir nach dem Spiel und dem Erlebnis NBA natürlich wieder nicht vorbeigekommen und so haben wir uns noch ein paar Hamburger schmecken lassen, bevor es zurück ins Hotel Wolcott ging.

 

da kommt unser Boot für die Tour

da kommt unser Boot für die Tour

Den Sonntag, den 31. Oktober, haben wir etwas ruhiger angehen lassen. Nach einem ausgiebigen Frühstück außerhalb des Hotel (das Hotel selber bietet nur Muffins und Kaffe im Eingangsbereich des Hotels an)  sind wir gegen 11 Uhr zu einer Bootstour aufgebrochen. Im westlichen Teil Manhattans, am Pier 78, sind wir an Bord gegangen und haben uns mit NY Waterways die Stadt vom Wasser aus angesehen und die Insel Manhattan umfahren. Danach stand natürlich wieder Sport auf dem Programm und wir haben uns im New Meadowlands Stadium das Football Spiel der NY Jets gegen die Green Bay Packers gegönnt. Die Stimmung war aufgeheizt, es wurde heftig gebuht und gepfiffen. Das war allerdings kein Wunder, denn die Packers haben 9:0 gewonnen und den Jets absolut keine Chance gelassen. Das Feeling in dem gigantischen Stadion war einfach unbeschreiblich und wir hätten uns am liebsten noch ein paar mehr Spiele angesehen. Da wir nicht gleich wieder ins Hotel wollten, haben wir dem Gotham Comedy Club auf der West 23rd Street noch einen Besuch abgestattet, eine Runde Billard gespielt und etwas getrunken.

 

zum Rangers Spiel

zum Rangers Spiel

Den vorletzten Tag unserer Sportreise NYC, den 1. November, haben wir ganz entspannt mit einer Radtour im Central Park begonnen. Zum Glück hat es nicht geregnet, sondern war nur bewölkt! Zwischendurch ist es sogar einmal aufgeklart, wunderbar. Im Pedal Pusher Bike Shop, einem kleinen Laden auf der 2nd Avenue, haben wir uns mit Rädern und Helmen ausstatten lassen und dann ging es ab ins Grüne. Im Park waren wir längst nicht die Einzigen, denn viele New Yorker haben das Fahrrad als Verkehrsmittel für sich entdeckt und nutzen die 25 Meilen Radweg, die allein Manhattan zu bieten hat. Auch Jogger kann man den ganzen Tag lang beobachten. Generell sind viele Leute im Park um Baseball zu spielen, mit dem Hund spazieren zu gehen oder einfach nur zu relaxen. Am späteren Nachmittag hat es uns dann erneut in den Madison Square Garden verschlagen, diesmal aber zu einem Eishockey Spiel. Gegen 19:00 Uhr sind die NY Rangers gegen die Chicago Blackhawks angetreten und es ging heftig zur Sache. Die Stimmung war unglaublich und die Halle komplett ausverkauft. Brandon Dubinsky von den Rangers hat 2 Punkte gemacht, Erik Christensen hat den 3. Treffer gelandet. Nach einem spannenden Match haben die Rangers schließlich 3:2 gewonnen, zum insgesamt fünften Mal in den letzten sieben Spielen.

 

Macy's

Macy’s

Unseren letzten Tag in NYC, den 2. November, haben wir mit einem Besuch in Billy’s Bakery in der 9th Avenue begonnen. Neben leckeren Cupcakes gab es dort auch Muffins, Coffee Cake und Brownies, also allerlei Süßes. Bei einem Bummel auf der 34th Avenue haben wir uns dann auch noch typisch amerikanischen Kaffee von Starbucks gegönnt und bei Macy’s am Herald Square vorbeigeschaut, um ein paar Souvenirs zu besorgen. Dann ging es zurück ins Hotel zum Packen. Am Nachmittag sind wir schweren Herzens Richtung JFK Airport aufgebrochen, wo schon die Maschine gen Heimat gewartet hat. Die fünf Tage waren viel zu kurz und wir sind uns einig, dass wir bald wieder nach New York City kommen wollen. Die sportliche Seite des Big Apples ist einfach nur atemberaubend und hat uns vollends gepackt!

 

Axel H.

Oktober 2010

 

Football

 

Auch Sie haben die Möglichkeit die großen Idole live zu erleben. Finden Sie hier Angebote zu ausgewählten Spielen. Ist Ihr Favorite nicht dabei, können Sie uns auch gern hier kontaktieren und wir besorgen Ihnen garantiert Karten zu Ihrem Spiel.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets