Select Page

Walking Tour im südlichen Manhattan mit „Wall Street Walks“

Walking Tour im südlichen Manhattan mit „Wall Street Walks“

Wie wurde aus einem einfachen Straßenbasar des 18. Jahrhunderts die bedeutendste Meile des weltweiten Finanzmarkts? Dieses und andere Geheimnisse rund um die bewegende, mehr als 200-jährige Geschichte der New Yorker Wall Street lüften die Guides der Wall Street Walks. Das Besondere ist, dass das gesamte Team des innovativen Tourveranstalters die Finanzwelt aus erster Hand kennt. Alle Stadtführer haben für namhafte Finanzunternehmen gearbeitet und können daher den Tourteilnehmern einer lebendigen Eindruck und tiefgründiges Expertenwissen vermitteln.

 

Annaline begeistert ihre Kunden für Lower Manhattan und die Wall Street

Annaline begeistert ihre Kunden für Lower Manhattan und die Wall Street

Die Südafrikanerin Annaline Dinkelmann gründete Wall Street Walks 2007 als erstes New Yorker Unternehmen, das sich mit seinen geführten Stadtrundgängen ganz dem Börsenmarkt und die Finanzhistorie verschrieben hat. Davor war sie für Morgan Stanley tätig, wo sie sich unter anderem mit Informationstechnologie und Compliance beschäftigt hat. Sie kennt also die Finanzwelt dank ihrer vielfältigen Berufserfahrung persönlich.

 

Thematische Touren im Finanzdistrikt mit Wall Street Walks

 

Zur Auswahl stehen Touren mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten: Bei der Führung „Geschichte der Wall Street und Ground Zero“ beispielsweise geht es um die Entstehung der Börse und wie sie ihre heutige Bedeutung erreicht hat. Außerdem werden berühmte, für die Finanzwelt wichtige Persönlichkeiten wie John D. Rockefeller oder J. P. Morgan vorgestellt. Zudem werden das Ground Zero Memorial, der Freedom Tower und das neue World Trade Center besucht, die Vergangenheit der Gegend erläutert sowie ein Ausblick in die Zukunft gegeben.

 

Bei der Tour „American History” wiederum bekommen die Teilnehmer einen Einblick in die Epoche, als Lower Manhattan noch ein holländischer Handelsposten war. In Nieuw Amsterdam tummelten sich Piraten, Sklavenhändler, Seeleute, Schmuggler und Abenteurer. Darüber hinaus gehen die Guides auf die Rolle New York im Unabhängigkeitskrieg und als erste Hauptstadt der Vereinigten Staaten ein.

 

Fraunces Tavern

Fraunces Tavern

Eine andere Tour, die den klangvollen Namen „Patrioten, Prostituierte, Piraten und Tavernen“ trägt, entführt den interessierten New-York-Besucher in die Welt der Tavernen. Diese Gasthäuser waren bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts Bar, Restaurant, Kneipe und Club in einem und somit Dreh- und Angelpunkt für wohlhabende und einflussreiche Personen. Während des Rundgangs wird die historische Fraunces Tavern besucht und die Vorreiterrolle, die New York City bei der Entwicklung der amerikanischen Trink- und Essenskultur gespielt hat, erläutert.

 

Bedeutende Persönlichkeiten, große Geister und große Börsencrashs

 

Trinity Church

Trinity Church

Private Gruppen können darüber hinaus noch diverse Spezialtouren erleben. Die „Spooky Downtown Ghost Tour“ ermöglicht es den Besuchern, den Finanzdistrikt aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen. Der Guide nimmt die Teilnehmer mit in die Unterwelt des New Yorker Finanzzentrums. Auf dem Friedhof der Trinity Church kann man auf den Spuren von George Washington, Aaron Burr und Alexander Hamilton wandeln und den rastlosen Seelen nachfühlen, die Opfer des einen oder anderen großen Börsenkrachs geworden sind. Zudem wird der Drehort des Films „Ghostbusters 2“ besucht und Ausschau nach dem sagenumwobenen kopflosen Reiter der Kipp’s Bay gehalten.

 

Die Schattenseiten der Börsenwelt lernen Neugierige zudem auch bei der “Panik und Crash”-Führung kennen. Seit der Gründung der New Yorker Börse im Jahre 1792 wurde sie immer wieder von Bankenkrisen und Finanzkatastrophen heimgesucht. Der Tourguide informiert, wie diese beendet werden konnten und welche Rolle dabei New Yorker Firmen wie die Lehmann Brother oder JP Morgan gespielt haben.

 

Weitere Touren beschäftigen sich mit der Bedeutung jüdischer Amerikaner für die Wall Street oder damit, welche beeindruckenden Frauen es in der New Yorker Finanzwelt gegeben hat.

 

Alle Touren sind normalerweise in englischer Sprache, können auf Anfrage aber auch in Deutsch sowie weiteren Sprachen angeboten werden. In der Regel dauern die Spaziergänge durch das südliche Manhattan ungefähr 90 Minuten, teilnehmen können alle Altersgruppen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets