Kreative Straßenmalerei in Los Angeles

Kreative Straßenmalerei in Los Angeles

Das Wort „Graffiti“ ist den Leuten bekannt. Oft hat es leider einen negativen Beigeschmack. Künstler aus Los Angeles setzen sich dafür ein, dass die “Street Art” sich zu einer anerkannten Szene entwickelt und sich als zeitgenössische Kunstrichtung etabliert. Seit den 60er Jahren entstanden unzählige Wandgemälde, die sich besonders auf das Art District in Downtown Los Angeles konzentrieren. Einige besondere Werke möchten wir vorstellen, die man vor Ort zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden kann. Die Distanz beträgt ca. 3 km. Eine außergewöhnliche Aktivität für Ihren Los Angeles Aufenthalt, der aber zu einem ganz besonderen Erlebnis mit tollen Fotomotiven werden wird!

 

 

“Heart of Los Angeles” – antigirl

Herz für Los Angeles – antigirl

Die Tour beginnt an der Angel City Brauerei. An der Ecke Traction Avenue und Alameda Street findet man das Herz von Los Angeles. „Heart of Los Angeles“ von antigirl, auch bekannt als Tiphanie Brooke, ist die Antwort auf das “I♥NY” Emblem von Milton Glaser aus den 70er Jahren. Ähnliche Herzen sind quer über die Stadt verteilt und ein beliebtes Fotomotiv.

 

Zu erreichen ist die Brauerei mit der Metro – Gold Line. Einen Block südlich der Station Little Tokyo/Art District trefft ihr auf die bunte Brauerei, die auch eine angeschlossene Bar beherbergt.

Falten der Stadt – JR

 

Eine andere Seite des Gebäudes ziert, überdimensional groß, das Portait “The Wrinkles of the City” von JR. Das Bild gehört zu einer Serie von eher farblosen Bildern, welche der glänzenden Unterhaltungsindustrie entgegen treten sollen. Weitere Werke sind in New York, Shanghai und Berlin zu finden und darf stolz verkünden, die wohl größte Galerie der Welt zu haben.

 

 

“The One with the Bubbles” – Kim West

Kim West

 

Ca. 250 Meter weiter, auf der East 3rd Street in Downtown, zwischen dem deutschen Currywurst-Restaurant „Wurstküche“ und der Apolis Gallerie, findet man dieses Gemälde. Die Frau macht Seifenblasen, was eine Leichtigkeit darstellt; wobei sie durch die aus dem Fußweg wachsenden Ranken die Bodenständigkeit behält.

 

 

 

 

“Rollins Avenue” – Tristan Eaton

Rollins Avenue – Tristan Eaton

Direkt um die Ecke von “The One with the Bubbles”treffen wir auf Angeleno Tristan Eaton Werk. Er lebte und arbeitete in London, Detroit und Brooklyn bevor er in seine Heimat Los Angeles zurückkehrte. Er stellt seine Kunst nicht nur auf den Straßen der Welr (z.B. Berlin Paris, Mexiko, etc.), sondern auch im Museum of Modern Art (MoMA) in New York als dauerhafte Ausstellung aus. “Rollins Avenue”, an der Ecke East 3rd Street und Traction Street, ist an Gedenken seiner Tante Sheila Rollins entstanden, die in den 60er Jahren in San Francisco lebte, wo sie mit Martin Luther King marschierte.

 

Zuvor war an dieser Stelle das Werk “I was a Botox Junkie” (unser Titelbild) zu finden, das eine Antwort auf die selbstverliebte Kultur ist, die in der Stadt anzutreffen ist. Es wird Eatons letztes Street Art Kunstwerk an diesem Ort sein, weil die neuen Eigentümer des Gebäudes an dieser Stelle ein Fenster einbauen wollen.

 

 

“Untitled” – Vyal + RISK

Augen auf – Vyal + RISK

 

Fährt oder läuft man weiter westlich auf der East 3rd Street und biegt dann links in die East 4th Place steht man vor der Bar EightyTwo. Das Gebäude ziert ein Werk von Vyal und RISK. Vyal, auch als Vyal One bekannt, stammt aus East L.A. und steht für einen dunklen Malstil, der öfters Augen beinhaltet. RISK besprüht anfangs Güterzüge. Heute sieht man seine „Third Rail“ Show in auserwählten Galerien.

 

 

 

“James Dean” – David Flores

James Dean – David Flores

Um James Dean gegenüber zustehen, muss man die East 3rd Street Richtung Downtown laufen bzw. radeln. Nach der Kreuzung S. Los Angeles Street kommt man zum Lexington Theater. James Dean ziert die lange Wand des Theaters. Der kalifornische Künstler David Flores ein Foto von Phil Stern aus 1955 zur Grundlage genommen. Flores verarbeitete das Foto spielerisch und kombiniert es mit einer Geste des damaliger Präsident Richard Nixon, der ein doppeltes „V“ zeigt, für Victory.

 

 

“Audrey Hepburn” – Free Humanity

Audrey Hepburn – free humanity

 

Begeben Sie sich zurück zur S. Los Angeles Street und biegt sie rechts in diese ein. Folgen Sie der Straße Richtung Süden. Biegen Sie nun in die 3. Straßen nach rechts, in die Winston Street. An der Ecke befindet sich ein Subway Restaurants, an dessen Wand Audrey Hepburn abgebildet ist. Der Strassenkünstler Free Humanity platzierte Audrey Hepburn in ein Feld aus Herzen.

 

 

Entdecken Sei noch weitere „Street Art“ in den Straßen von Los Angeles, wie z.B. an der Ecke South Spring Street Ecke West 6th Street, die nur Gehminuten entfernt ist. Das ganze Viertel erwartet Sie mit fantastischen kleinen Restaurants, Cafés und Bars.  Die kulinarischen Köstlichkeiten sind ideal geeignet für eine kleine Stärkung auf der Erkundungstour.

 

US Bank Tower ist ein tolles Fotomotiv vom Pershing Square

 

Am Ende der Tour empfehlen wir einen Stop im Pershing Square. Der Park lädt zum Verweilen ein und bietet zusätzlich tolle Fotomotive mit dem bekannten US Bank Tower. Hier gibt es einen Spielplatz und Outdoor-Konzerte im Sommer sowie andere Events, wie eine Eislaufbahn im Winter, werden hier veranstaltet.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets