Select Page

Auf dem Motorrad durch die USA

Auf dem Motorrad durch die USA

mit dem Motorrad ins Monument ValleyBei ihrer Fertigstellung im Jahr 1926 galt die Route 66 mit fast 4000 km Länge, als eine der ersten durchgehenden Verbindungsstraßen. Sie durchzog die USA von Ost nach West. Eine Fahrt mit dem Motorrad auf den bis heute erhaltenen Teilstücken der legendären Straße gehört zu den Träumen eines jeden Bikerfans. Die Route 66 führte von Chicago, Illinois im Mittleren Westen über Kansas und Oklahoma bis nach Santa Monica bei Los Angeles. Foto: Monument Valley

Variable Mietdauer

in San Francisco mit dem Motorrad über die Golden Gate Bridge fahrenBesucht man als begeisterter Motorradfahrer die USA, so möchte man sich diesen Traum erfüllen. Eagle Rider, der Marktführer auf dem Gebiet der Motorradvermietung, ist dabei sicherlich der richtige Ansprechpartner. Schließlich bietet Eagle Rider nicht nur für Fahrten auf der Route 66 einem Biker das richtige Motorrad. Neben der Möglichkeit, eine der zahlreichen Maschinen über einen längeren Zeitraum sowie tageweise zu mieten. Die Motorräder sind auch für einen kurzen Ausflug, z.B. ab Las Vegas, in die umliegende Umgebung buchbar. Foto: San Francisco, photo credit: Eagle Rider

Damit ergibt sich bei der Vorbereitung einer Reise in die USA ein großes Maß an Flexibilität. Nicht nur kann eine komplette Motorradreise geplant werden, auch ein kurzer Ausflug mit dem Zweirad ist möglich.

Gängige Versicherungen sind in den Mietpreisen bereits enthalten undhäufig gehört auch ein mobiles Navigationsgerät mit zu dem Paket. Bestens ausgerüstet kann der Ausflug durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten beginnen. Mit mehr als neun Millionen Quadratkilometer sind die USA der drittgrößte Staat der Welt mit unzähligen tausend Straßen- und Pistenkilometer. Die Straßen führen an mehr als fünfzig Nationalparks und Landschaften vorbei, die von weiten flachen Ebenen über trockene Wüsten bis hin zu den Höhenlagen der zum Teil Schneebedeckten Rocky Mountains reichen.

Der Highway ist das Ziel

Mit einem breit gefächerten Angebot an Motorradmodellen, die beim Marktführer Eagle Rider verfügbar sind, ist der Kreis der angesprochenen Biker groß. Je nach persönlichen Vorlieben wird ein jeder die für ihn passende Maschine finden.  Zu den Klassikern unter den angebotenen Marken gehören sicherlich die verschiedenen Modelle der Harley Davidson.

Santa Barbara CoastPassend zu dem extravaganten Sound einer Electra Glide, der Road King oder einer Heritage Softail aber auch zu den Tönen der Fat Boy oder der Sportster 883 kommt bei einer Fahrt in Richtung der untergehenden Sonne Stimmung genauso wie in einem Roadmovie auf. Foto: die kalifornische Küste bei Santa Barbara, photo credit: Eagle Rider

Wird eine Tour mit dem Motorrad in den USA geplant, bei der es auch zu Fahrten abseits der großen Strecken kommen kann, ist die zu mietende R1200 GS von BMW sicherlich die richtige Wahl. Die ebenfalls verfügbare R1200 RT hingegen, verspricht Fahrspaß auf den großen Straßen und den Highways der USA.  Auch die Modelle Goldwing und Shadow von Honda bringt den Urlauber zügig an sein gewünschtes Ziel.

Möchten Sie auch den Duft der Freiheit schnuppern? Unser freundliches Team, wird Ihnen gern ein Angebot nach Ihren Wünschen zusammen stellen.

2 Kommentare

  1. Jan Dijkstra

    Ich bin schon einmal mit dem Motorrad durch Europa gereist. Das war wirklich großartig. Jetzt möchte ich durch die US nächsten Sommerferien touren. Aber wo kann man gut fahren? Dein Beitrag gibt mir einen Einblick in diese Situation. Route 66 möchte ich auf jeden Fall machen. Ich danke dir vielmals.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets