Seite Auswählen

Das ungewöhnliches SHINE Festival – Mural Art Scene in St. Pete

Das ungewöhnliches SHINE Festival – Mural Art Scene in St. Pete

Die Strände sind weiß wie Puderzucker, das Wasser des Meeres schimmert azurblau, die Luft ist rein und die Menschen sind meist gelassen und froh gestimmt. Wohl auch deshalb, weil hier die Sonne ihren festen Platz am Himmel hat und der gesamte amerikanische Bundesstaat für ein Programm steht: Florida – Sunshine State – die Region der guten Laune. Dies alles bringen die Menschen der Metropole am Golf von Mexiko auf einen kurzen Nenner: St. Pete – der Kosename für St. Petersburg/ Clearwater. Wer dort vom Winter spricht, der meint damit eher eine Dame namens “Winter”, den Star aus dem Filmstreifen “Mein Freund der Delphin”. St. Pete ist eine heitere Stadt, und sie ist den schönen Künsten zugewandt. Was sich in einer bemerkenswerten Straßenkunstszene zeigt, der Mural Art Scene, sowie auch beim SHINE Festival.

 

 

Besucher aus aller Welt stehen staunend vor den Werken, die sich vor ihren Füßen und vor ihren Augen ausbreiten. Denn diese Stadt am Meer hat sich mit ihrem Mural Festival, das alljährlich während zwei Wochen im Oktober stattfindet, einen überregionalen Namen gemacht. St. Petersburg ist dann die Kulisse eines riesigen Ateliers, weil Künstler den grauen Asphalt der Straßen und die sonst eher traurigen Häuserfronten mit ihren außergewöhnlichen Werken veredeln.

 

SHINE 2017 – Künstler: Lauren

Da präsentiert sich eine riesige fast surrealistische Krakenfrau, dann ein Gemälde mit Adlern oder eine Wand mit vielen bunten Gesichtern. Es sind die Tage, an denen die Menschen in St. Petersburg sich feiern und natürlich die Kunst auf den Straßen. Die viertgrößte Stadt Floridas hat es in wenigen Jahren verstanden, sich zu einer Kultur-Metropole zu mausern. Und da die Künstler-Kosmetik diese Stadt verschönt und die Werke meist von Dauer sind, hat es St. Petersburg dank seines SHINE Festivals bereits auf siebzig “Urban Murals” an Mauern, Wänden und auf dem Straßenbelag gebracht. Auf jedes einzelne dieser Kreationen sind die Menschen dieser Stadt stolz.

 

SHINE 2015 – Künstler: Ricky Watts

Längst spricht man in den Vereinigten Staaten von der außergewöhnlichsten Open-Air Kunstgalerie zwischen Atlantik und Pazifik. St. Petersburg verdankt das Prädikat einigen lokalen aber auch etlichen internationalen Street-Künstlern, die mit viel Farbe aber vor allem mit einer erstaunlichen Kreativität Ideen verwirklichen. Ältere Werke wurden nach und nach ausgebessert, andere übermalt. Zusammenfassend kann man festhalten, dass alle Wände mit den großflächigen Kunstwerken als fantastische Fotomotive dienen.

 

SHINE 2016 – Künstler: Cecilia Lueza – Kreuzung: Central Ave & 5th St

Ganz bewusst haben die Organisatoren des Festivals in St. Petersburg neue Wege beschritten, denn bei dieser Art von Kunst stehen die Überraschungen Pate. Nur der Künstler allein weiß, wie er sich sein Werk vorstellt. Darum ist dies ein Kunst-Event der außergewöhnlichen Art, ein Festival, das das Gesicht einer Stadt nachhaltig und großflächig verändert. So entstand hoch über dem Sage Gebäude an der Central Avenue Ricky Watts “Space Rainbows” oder an der Einmündung der 5th. Street auf dem Asphalt das Werk “Common Ground” von Cecilia Lueza. Cad Mize und Nikolas Kekilias schufen gemeinsam “Mr. Sun” im Central Arts District.

 

SHINE 2017 – Kunstwerk von Hueman (Allison Tinati)

Im Jahr 2017 hatten sich etliche renommierte internationale Straßenkünstler angesagt: Hueman aus Los Angeles, Waone aus der Ukraine und Alex Yanes aus Miami. Auch der deutsche Maler Mark Gmehling verewigte sich in der gigantischen Open Air-Galerie mit seinem Motiv “Pinocchio”. Zu den eindrucksvollsten Werken zählt das bereits 2016 geschaffene Gemälde “Hipster on a Bike” von Sebastian Coolidge an einer Häuserfront.

 
 
 

Mit FAIRFLIGHT nach St. Pete / Clearwater Beach

 

Inzwischen bietet St. Petersburg geführte Touren zu den Kunstwerken an. Sie dauern eineinhalb Stunden und finden jeweils an Samstagen ab zehn Uhr statt. Wer die Kunstwerke mit eigenen Augen sehen und gleichzeitig einen sonnigen Urlaub in St.Pete & Clearwater Beach verbringen möchte, den bringen wir gerne nach Florida.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets