Select Page

Von Beale Street bis Graceland: Memphis Highlights

Von Beale Street bis Graceland: Memphis Highlights

Memphis – das ist „Home of the Blues, Soul & Rock’n’Roll“. Man wandelt, wo Elvis einst seine erste Platte aufnahm und besucht seine Graceland Mansion. Doch nicht nur für Fans der Musiklegende ist Memphis ein absolutes Highlight in den Südstaaten. Downtown Memphis hat einiges zu bieten – seien es die Blues Clubs auf der Beale Street, die Aussichtsplattform der Memphis Pyramide oder das Grandhotel The Peabody. Auch die jungen und hippen Viertel der Stadt sind absolut sehenswert.

Meet Elvis – in Memphis

Wer Memphis hört, denkt zu aller erst an Elvis Presley – der legendäre Rock ‘n Roll-Star hat diese Stadt in den 1960er Jahren immerhin berühmt gemacht. Memphis zu besuchen, ist auch heute noch ein Highlight.

Das einzigartige „Elvis Flair“ lässt sich in der ganzen Stadt einfangen und begeistert jeden Besucher. Zu den Highlights auf den Spuren des King of Rock’n‘Roll zählt die Elvis Statue nahe der Beale Street, sowie eine Führung in den Sun Studios, wo er einst seine erste Platte aufnahm.  Natürlich darf auch ein Besuch in der Graceland Mansion nicht fehlen.

Tipp: Das Arcade Restaurant ist eine Institution in Memphis. Hier aß schon Elvis sein berühmtes „Peanutbutter and Banana Sandwich“.

Graceland Mansion

Die Villa Graceland, den großzügig angelegten Wohnsitz des Künstlers, kaufte Elvis Presley mit 22 Jahren für sich und seine Eltern. Das beeindruckende Anwesend erinnert heute mit vielen liebevoll ausgestellten Exponaten an das bewegte Leben des Künstlers und gehört zu den beliebtesten Attraktionen in Memphis. In The Guesthouse at Graceland, direkt gegenüber, kann man sogar übernachten.

Auf dem weitläufigen Gelände gibt es viele verschiedene Seiten des Palastes des ehemaligen King of Rock ‘n Roll zu bestaunen. Seit  einigen Jahren gehört auch ein Welcome Center mit Restaurants und Museen zu dem Komplex. Darunter befindet sich ein Automuseum, welches nicht nur seinen berühmten pinken Cadillac, sondern auch Elvis‘ eigene Flugzeuge ausstellt.

Sehenswürdigkeiten in Memphis

Unabhängig vom Thema Elvis geizt Memphis nicht mit besonderen Reizen und bietet eine hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten. In Downtown locken vor allem die  Beale Street, die Memphis Pyramide und das Grandhotel „The Peabody“.

Beale Street

Beale Street at duskWer Memphis besucht, sollte unbedingt den großen Klängen der Südstaaten lauschen. Soul, Blues und Rock´n´Roll – in dieser Stadt lebt die Musik. Die Beale Street ist hierbei eine ganz besondere Adresse. Seit 1977 gilt sie offiziell als „Heimat des Blues“.  Hier findet man 3 Häuserblocks an Nachtclubs, Restaurants und Shops und erlebt nicht nur die besten Blues-, Soul- und Rock’n’Roll Bands, sondern genießt auch beste Südstaatenküche.

Lauschen Sie der Musik, die aus Clubs und Restaurants wie dem Rum Boogie CaféB.B. King’s Blues ClubSilky O’Sullivan’s oder dem Hard Rock Café dringt, und tanzen Sie mit den Einheimischen. Ein Highlight, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten, sind zudem die Beale Street Flippers. Bekannt aus der amerikanischen Version des „Supertalents“ zeigen Sie ihre Akrobatik regelmäßig entlang des Zentrums der Beale Street.

Weitere Infos:  → 5 Things to Do on Beale Street by Night

Memphis Pyramide

Der Name Memphis kommt aus der ägyptischen Mythologie – der Entdecker Hernando De Soto benannte Memphis  nach der ursprünglichen Stadt am Nil. Kein Wunder also, dass eine große Glaspyramide direkt am Ufer des Mississippi Flusses steht. Mit seiner spiegelnde Fassade und einer immensen Höhe von knapp 100 Metern gilt die Memphis Pyramide als eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. In einem freistehenden Aufzug gelangen Sie hinauf zur Aussichtsplattform, wo man den Ausblick genießen und sich einen Drink oder ein Dinner gönnen kann. Am besten zum Sonnenuntergang!

Früher war die Memphis Pyramide eine riesengroße Mehrzweckhalle für Veranstaltungen jeglicher Art wie große Boxkämpfe oder Basketballspiele. Seit 2017 beherbergt die Memphis Pyramide ein riesiges Bass Pro Outdoor Geschäft, das größte der USA. Es gibt eine Lodge, einen Yachthafen, eine Shooting Range, eine Bowling Alley und natürlich ganz viele Shoppingmöglichkeiten.

Das Grandhotel „The Peabody“

Das Hotel „The Peabody“ in Memphis ist DAS Grandhotel der Südstaaten. Es bietet neben eine Menge Luxus auch ein ganz besonderes Highlight: eine tägliche Entenparade. Die Legende wurde bereits in den 1930er Jahren geboren, als der damalige Hoteldirektor aus Spaß drei Enten, die er von der Jagd mitgebracht hatte, in den Springbrunnen der Lobby setzte.

Tägliche Entenparade

Bis heute kann man jeden Tag um 11:00 und 17:00 Uhr den Entenmarsch bestaunen. Die Tiere wackeln dann vom Lift in der Lobby bis zum dort angesiedelten Brunnen. Dabei quaken sie oft ganz ausgelassen und posieren zum Vergnügen der Touristen für Fotos und Selfies.

Übrigens: Die Tiere werden alle drei Monate ausgetauscht und danach auf einer Farm nahe Memphis wieder ausgewildert.

Geheimtipp: Die Jungen, Hippen Viertel von Memphis

Wer gerne jung und hip unterwegs sein möchte, sollte sich den Stadtteil Overton Square nicht entgehen lassen. Hier kommen Sie mitten im quirligen Leben von Memphis an. Overton Square ist der Hotspot für Shopping, Unterhaltung und Restaurants aus aller Welt. In diesem angesagten Viertel kann man leicht einen Nachmittag und Abend verbringen.

Im grünen Overton Park steht zudem die Levitt Shell – ein Open Air Amphitheater, das wie eine Muschel geformt ist. In den 1950er und 60er Jahren hatten unter anderem Elvis Presley und Johnny Cash hier ihre ersten großen Auftritte. In den warmen Monaten werden jedes Wochenende vielfältige musikalische Highlights geboten. Kommen auch Sie mit Decken und Picknickkorb und genießen Sie kostenfrei eines der über 50 Benefizkonzerte. mehr…

 

Memphis entdecken: Sightseeing Touren

Je nachdem wozu man Lust hat, kann man Memphis auf viele verschiedenen Arten und Weisen kennenlernen. Natürlich gibt es geführte Stadtrundfahrten, die alle Highlights abdecken. Auf eigene Faust sind Sie hingegen mit einem der Fahrräder von Explore Bike Share oder auf einem Elektroscooter unterwegs, die man in der Stadt mieten kann. Auf einem Schauffelraddampfer wechseln Sie hingegen die Perspektive und werfen vom Mississippi aus einen Blick auf Memphis. Für aktive und abenteuerlustige Touristen gibt es zudem auch Kajakverleihs, die eine PaddelTour entlang des Mississippi Ufers ermöglichen.

Tipp: Mit Rockabilly Rides erleben Sie Memphis in einem der schönsten Oldtimer. Die 50er Jahre Cadillacs, mit denen man Touren zu Elvis‘ wichtigsten Stätten macht, erinnern an alte Zeiten.

Mehr erfahren

Holly Whitfield teilt auf ihrem Blog „I love Memphis“  ihre Lieblingsplätze in der Stadt. Erfahren Sie alles, was Sie vor einem Urlaub nach Memphis wissen sollten:  http://ilovememphisblog.com

 

Mit Fairflight nach Memphis & Mississippi

Reisen Sie mit Fairflight nach Memphis. Die Stadt ist ein wunderbarer Stopp auf einer Mietwagenreise durch die Südstaaten. Integrieren Sie einen Halt auf einer umfassenden Südstaatenrundreise oder starten Sie ab Memphis nach New Orleans. Individuelle (Städte-)Reisekombinationen sind natürlich ebenfalls realisierbar.

photo credits: Memphis CVB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets