Wo New York zu Füßen liegt: One World Observatory

Wo New York zu Füßen liegt: One World Observatory

Wer nach New York City kommt, der fühlt sich zunächst ganz klein, staunt und guckt eine ganze Zeit lang erstmal nur nach oben. Schlichtweg beeindruckend sind Skyline und Straßenschluchten. Die Stadt pulsiert rund um die Uhr. Allerdings wäre ein New York-Trip unvollständig, wenn Sie die Mega-Metropole nicht auch von oben gesehen haben. New York aus der Vogelperspektive zu entdecken, ist ein absolutes Muss! Seit 2015 geht das auch auf der Aussichtsplattform des neuen World Trade Centers.

One World Obervatory – 360° Panoramablick über New York

Neben den Klassikern Empire State Building und Rockefeller Center bietet sich im Süden Manhattans eine wunderbare Gelegenheit für den Blick über die Stadt. Das neu errichtete One World Trade Center (auch: 1 WTC) ist mit 541 Metern ist das 2015 eröffnete Gebäude der höchste Wolkenkratzer der USA (und sogar der gesamten westlichen Hemisphäre) sowie aktuell das sechstgrößte Gebäude weltweit. In schwindelnder Höhe des Gebäudes befindet sich das One World Observatory, eine geschlossene Aussichtsplattform mit bodenhohen Glasfenstern. Diese bietet einen phantastischen 360° Panoramablick auf die Stadt.

Aussicht vom One World ObservatoryZur Aussichtsplattform geht es ganze 102 Stockwerke nach oben – und das in weniger als 60 Sekunden. Im Fahrstuhl sieht man auf LED Bildschirmen eine Animation zu der beeindruckenden Entwicklung der Stadt von der Kolonie im 16. Jahrhundert bis heute. Kaum ausgestiegen, stockt einem beim Anblick des Panoramas der Atem. New York liegt einem wahrlich zu Füßen, und die Aussicht erstreckt sich in alle Richtungen nahezu unendlich. Sehenswürdigkeiten wie die Brooklyn Bridge, die Freiheitsstatue, der Liberty State Park, das Empire State Building und vieles mehr sind im Miniaturformat zu beobachten. Ein Erlebnis, das Sie auf keinen Fall verpassen dürfen. Sie sollten sich genügend Zeit nehmen, denn das One World Observatory wartet neben der Aussicht noch mit weiteren multimedialen Überraschungen auf. Und für ein ganz besonderes Erlebnis lädt ein Restaurant zum Dinner über der Stadt ein (Reservierungen notwendig).

Wiederaufbau am Ground Zero

Das 1 WTC ist Teil des World Trade Center Komplexes auf dem Ground Zero in Lower Manhattan. In Erinnerung an die Ereignisse der 11. September wird der Komplex seit 2006 wieder aufgebaut, wobei das One World Trade Center seit Mitte 2015 als eines der ersten Gebäude wieder hoch in den Himmel Manhattans ragt. Der Turm aus Stahl, Glas und Aluminium wurde durch den Architekten David Childs nach einem Entwurf von Daniel Libeskind umgesetzt. Eine interessante Symbolik versteckt sich auch hinter der Höhe des Bauwerks: 1776 Fuß. Die Zahl steht für das Jahr der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten und besticht so mit seinen angrenzenden Gebäuden nicht nur durch seine einzigartige Architektur, sondern auch als Denk- und Mahnmal der US-amerikanischen Geschichte und ein Monument der Freiheit. Daher ist das 541,3 Meter hohe Gebäude in New York auch als Freedom Tower bekannt.

9/11 MemorialWenn Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, kommen Sie wohl kaum and der beeindruckenden 9/11 Gedenkstätte vorbei, wo nahezu buchstäblich ein Loch in der Skyline klafft. Dort, wo zwischen 1973 und 2001 die Zwillingstürme standen, fehlt heute spürbar etwas. Dennoch lässt hier eine äußerst friedliche Stimmung die meisten eher ein paar Minuten innehalten als schnell vorbeiziehen. Seit 2014 repräsentieren zwei rauschende Wasserbecken mit umrahmenden Gedenktafeln die einstigen Türme.

Oculus Station & Westfield World Trade Center

Ein weiterer Meilenstein der langjährigen Wideraufbauarbeiten lässt sich nur wenige Meter weiter finden. Ein aufsehenerregender neuer Anziehungspunkt im World Trade Center Komplex ist die Ubahn Haltestelle Oculus Station (eingeweiht im Frühjahr 2016). Unter einem weißen Bogen, der einem davon fliegenden Vogel nachempfunden ist,  begeistert diese unter anderem mit futuristischer Architektur. Zudem erstrahlt in diesem Bahnhof  auch ein Einkaufszentrum erneut. Im Westfield World Trade Center kann man auf mehreren Leveln mit knapp 34.000 Quadratmetern in über 100 Geschäften bummeln, staunen und u.a. bei den großen Marken shoppen. Das Shopping Center ist dabei der Hot Spot für die neuesten Fashion- und Food-Trends aus New York.

Mit FAIRFLIGHT nach New York

Tickets für das One World Observatory sind als Zusatzleistungen zu unseren New York City Städtereise Paketen oder Kombinationsreisen buchbar. Das Gebäude liegt im Süden Manhattans und lässt sich daher auch gut mit Ihrem im Paket inbegriffenen Ausflug zur Freiheitsstatue kombinieren. Sprechen Sie uns auf Ihre Pläne an.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets