Schnorcheln an der Na’Pali Küste auf Kauai

Schnorcheln an der Na’Pali Küste auf Kauai

Die paradiesische Na’Pali Küste liegt auf der Insel Kauai, der viertgrößten Insel Hawaiis. Mit rund acht Millionen Jahren ist Kauai außerdem die älteste Pazifikinsel. Nirgendwo sonst im hawaiischen Archipel blüht es so üppig und lassen sich so viele abgeschiedene Küstenparadiese entdecken wie auf dieser Insel.

 

Kaum ein Urlauber verlässt Kauai, ohne die Na’Pali Küste erkundet zu haben. Etwa 50 Kilometer lang ist dieser Küstenabschnitt am nordwestlichen Teil der Insel und verzaubert mit einer der malerischsten Landschaftskulissen der gesamten Pazifikregion. Knapp 1.000 Meter ragen hier Lavafelsen steil in die Höhe, von denen immer wieder tosende Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Am Fuße der grünen Riesen liegen etliche kleine Buchten, die mit ihren intakten Hausriffen besonders Schnorchler und Taucher anziehen. Da hier keine Straße herführt, erreicht man dieses Idyll nur über einen 18 Kilometer langen Wanderweg, per Hubschrauber oder mit einem Boot.

 

Wassersport an der Na’Pali Küste

 

Schnorchelntour per Boot

Die Nordküste Kauais ist einer der aufregendsten Plätze zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln. Das funkelnde smaragdgrüne Wasser ist die Heimat großer Meeresschildkröten und seltener Mönchsrobben. Insgesamt gibt es noch etwa 1.000 Exemplare dieser Robbenart, die überwiegend hier leben und beim Schnorcheln oder bei Tauchgängen gesichtet werden können. Das massive vorgelagerte Riff mit seinen Gewölben, Spalten und Hohlräumen und farbenprächtigen Korallengärten lässt Taucher immer wieder neue Entdeckungen machen. Dazu zählen die Vielzahl an Regenbogenfischen oder der Diamant-Picassodrückerfisch, der auf hawaiisch Humuhumunukunukuapua‘a heißt. Ein besonderes Taucherlebnis verspricht die Wanderung der Buckelwale von Dezember bis Mai: Jedes Jahr legen die Meeressäuger 4.800 Kilometer von Alaska bis Hawaii in nur zwei Monaten zurück, um sich in den warmen und seichten Gewässern des Pazifiks fortzupflanzen. Sie stehen auf der Liste der bedrohten Tierarten, doch intensive Schutzaktionen haben geholfen, die Population zu stabilisieren. Während der jährlichen Wanderungen kombinieren die Schiffunternehmer ihre Schnorchelexpeditionen mit Walbeobachtungen.

 

Schnorcheln an der Napali Küste

Schnorcheln an der Napali Küste

Die beste Reisezeit für begeisterte Unterwassersportler liegt zwischen April und Juni und in den Herbstmonaten September und Oktober. Zu dieser Zeit zeigt sich der Pazifik von seiner sanften Seite und bietet mit Wassertemperaturen um die 27 Grad Celsius beste Tauchbedingungen. Die Sichtweite beträgt in den Sommermonaten mehr als 30 Meter, und mit neun Sonnenstunden am Tag hat man genügend Zeit, sich intensiv den Schönheiten der Welt unterhalb der Wasseroberfläche zu widmen.

 

 

Ein Ausflug mit traumhaften Aussichten und herrlichen Unterwassererlebnissen

 

Begegnungen unter Wasser

Begegnungen unter Wasser

Am bequemsten erreicht man als Schnorchler die artenreiche Unterwasserfauna und -flora von Na’Pali bei Segelboot- oder Katamarantouren, aber auch spezielle Tauchboote fahren oft geeignete Plätze für ein unvergleichbares Schnorchelerlebnis an. In Port Allen gibt es viele Anbieter zur Auswahl, die morgens und nachmittags die atemberaubende Na’Pali Küste anfahren. Die Bootstouren beinhalten in der Regel Getränke und eine Mahlzeit.

 

 

Napali Lookout

Ausgangspunkt für Exkursionen zu Fuß an diese faszinierende Küste ist die ehemalige Königsstadt Hanalai, die beschaulich in einer sichelförmigen Bucht liegt. Hier beginnt der Kalalau Trail – der einzige Landweg, der an dieses abgelegene Schnorchelparadies führt. Mit seinen engen Pässen entlang der hohen Klippen und den feuchten Passagen durch dichten Tropenwald ist dies einer der anspruchsvollsten Wanderwege auf der Insel. Viele Urlauber entscheiden sich, die Strecke in ein bis zwei Tagen zurückzulegen und schlagen am Hanakapiai-Strand in vollkommener Abgeschiedenheit ihre Zelte auf. Wer es noch abenteuerlustiger mag, kann die Küste auch mit dem Kajak erobern. Bei solch einem Entdeckungstrip kann der Aktivurlauber sogar bis ins Innere der Seehöhlen vordringen und entdeckt Unterwasserwelten, die einem Landreisenden verborgen bleiben. Denn hier drinnen halten sich gerne Seelöwen auf und man kann sich auf hautnahe Begegnungen mit Delfinen freuen. Diese Tour wird von mindestens zwei erfahrenen Führen begleitet, die auch dem Unerfahrensten die richtige Paddeltechnik schnell beibringen und den Teilnehmern die besten Schnorchelplätze Kauais von Kee Beach bis Polihale Beach zeigen. Aufgrund der Wetterbedingungen ist diese Tour allerdings nur von Mai bis Oktober möglich.

 

Lernen Sie die Na’Pali Küste kennen auf Ihrer Reise nach Kauai. Wir helfen gern bei der Planung Ihres Traumurlaubes nach Hawaii und ermöglichen Ihnen den Schnorchelausflug an die Na’Pali Küste gleich mitzubuchen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets