7 Arten New Orleans zu genießen

7 Arten New Orleans zu genießen

1. Die historische Altstadt erkunden

Auch als Vieux Carré bekannt, bildet das French Quarter das Herz von New Orleans. Die Atmosphäre und der Alte-Welt-Charme sind legendär, und schwer in Worte zu fassen, die dem gerecht werden. Klassische Hotels, feinste Restaurants, Musikstätten, charmante Boutiquen, Antiquitätenshops und Kunstgallarien reihen sich Block für Block aneinander. New Orleans selbst wird oft als lebendes Museum bezeichnet, denn es ist Heimat der St. Louis Cathedral, des Jackson Square und der historischen Pontalba Apartments – reich an architektonischem Detail und ruhigen Innenhöfen. Hier trifft der Mississippi River den Bürgersteig, wo man relaxen, und dabei Schiffe und Tretboote auf dem Fluss beobachten kann.

2. Sich den Bauch vollschlagen

GumboIn der „Crescent City“ (dt. Mondsichelstadt) ist Essen eine Kunstform und jeder Chefkoch ein Rockstar. Mit mehr als 1,400 Restaurants in der Großregion findet jeder etwas, das den Gaumen erfreut. In New Orleans findet man die weltweit unglaublichsten und diversesten Restaurants mit unvergesslicher Küche. Die Gastwirte und renommierten Chefköche üben Ihre Kunst mit viel Leidenschaft aus. Dies zeigt sich in Ihren Erfolgen, welche selten – wenn überhaupt – in der Welt wiederholt werden.

Dinner Cruise auf einem Schaufelraddampfer

Nachdem Ihre Geschmacksnerven die Zeit ihres Lebens hatten, können Sie selbst den Kochlöffel in einer der vielen Kochschulen der Stadt schwingen. Die New Orleans School of Cooking, Langlois, New Orleans Cooking Experience and Crescent City Cooks bieten eine Vielzahl an Unterrichtsstunden an, die zu allen Interessen passen.

3. Zu Live Musik tanzen

StraßenmusikerAls Schmelztiegel musikalischer Inspirationen und Innovationen versteht New Orleans Musik als einen unverzichtbaren Teil der Geschichte, einen wichtigen Aspekt der Identität und eine der farbenfrohesten Elemente seiner Kultur. Von Straßenkünstlern über Symphonien und Jazz-Beerdigungen zu weltbekannten Festivals, lokalen Zydeco Veranstaltungen und Rock Konzerten – Musik bereichert das Leben in New Orleans. Sie ist und bleibt fester Bestandteil des Alltags.

Während Sie hier sind, sollten Sie den Einheimischen folgen und die endlose Zahl an Clubs und Bars entlang der Frenchmen Street genießen. Die beliebtesten Orte für Jazz sind Snug Harbor, Spotted Cat und Preservation Hall. Im Blue Nile, The Maison und Tipitina’s wird meistens die beliebteste lokale Funk Musik gespielt.

4. Mit der Straßenbahn durch den Garden District fahren

Streetcar in New OrleansFür nur $1,25 pro Strecke können Sie mit der Straßenbahn die St. Charles Avenue entlang fahren und eine Tour durch den historischen Garden District machen. Fahren Sie an den kunstvollen Villen mit ihren wunderbaren, gepflegten Gärten vorbei. Sie können aussteigen und einen romantischen Spaziergang durch den Audubon Park machen, wo  Reiher und andere Wasservögel beobachtet werden können. Oder gönnen Sie sich einen Drink in den lokalen Hotspots, wie dem eleganten Columns Hotel oder dem Superior Grill. Falls Sie am letzten Samstag eines Monats in New Orleans sein sollten, empfiehlt sich der Besuch eines Bauernmarkts an der Endstation.

5. Shoppen bis zum Umfallen

Während anderswo die traditionelle Kaufhaus-Erfahrung geboten wird, hat New Orleans eine weniger strukturierte Einkaufslandschaft, die sich entlang ganzer Straßen erstreckt und über das Stadtzentrum hinaus reicht. Ob in der Innenstadt oder außerhalb – man kommt in den Genuss, bequem von Geschäft zu Geschäft gehen zu können. Gleichzeitig kann man die charmante Nachbarschaft erkunden und wahre Schätze und Unikate entdecken.

Die Magazine Street, wo sich Boutiquen, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten über knapp 10 km erstrecken, ist perfekt für einen Nachmittag in New Orleans. Die Outlet Collection am Riverwalk befindet sich nur wenige Schritte vom French Quarter entfernt und bietet internationalen Gästen die Möglichkeit, steuerfrei zu shoppen.

6. Ein Festival erleben

Musiker auf einer Parade während eines FestivalsMehr als 40 Festivals stehen jährlich im Event Kalender von New Orleans. Wenn Sie an einem Wochenende im Frühling oder Herbst dort sind, haben Sie große Chancen, ein Festival miterleben zu können. In New Orleans gibt es immer einen Grund, zu feiern, von Musik über Essen bis hin zu einem erfolgreichen Arbeitstag. Im April und Mai finden die beiden größten Ereignisse, das French Quarter Fest und das New Orleans Jazz & Heritage Festival, statt. Diese ziehen hunderttausende Besucher an. Sowohl lokale Künstler als auch internationale Acts zeichnen das Festival aus.

Das wohl bekannsteste Festival Mardi Gras findet jährlich am Faschingsdienstag statt und zieht Tausende Besucher an. Tun Sie es den Teilnehmern gleich, und tanzen Sie zur Live Musik, genießen Essen regionaler Restaurants oder machen es sich auf einer Picknickdecke gemütlich.

7. Museen besuchen

New Orleans bietet über 45 Museen zu einer Vielzahl an Themen wie Geschichte, Kunst, Natur und Architektur. Lernen Sie in The Presbytere alles über das Fest Mardi Gras, wo Kostüme und Schmuckstücke ausgestellt sind. In Mardi Gras World können Sie sogar authentische Karnevalswagen sehen. Das Ogden Museum im Warehouse District stellt Kunst aus den Südstaaten aus. Außerdem können Sie einen Tag im National World War II Museum verbringen, welches die US-Perspektive des 2. Weltkrieges beleuchtet.

Mit Fairflight nach New Orleans

Sie wollen New Orleans erleben? Buchen Sie z.B. eine Städtereisekombi mit Atlanta oder New York im Paket. Oder stellen Sie eine individuelle Anfrage ganz nach Ihren Vorstellungen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets