Mit der Fähre auf die San Juan Islands

Mit der Fähre auf die San Juan Islands

Die Inselgruppe San Juan Islands befindet sich im Nordwesten des US-amerikanischen Bundestaates Washington. Ihr werden insgesamt über 170 einzelne Eilande zugeteilt. Diese sind Heimat von circa 16.000 Menschen und erstrecken sich von der Juan-de-Fuca-Straße im Süden bis hin zur Straße von Georgia im Norden. Das vielseitige Naturparadies im Pazifischen Ozean ist vor allem durch seine drei Hauptinseln, Juan Island, Lopez Island und Orcas Island bekannt. Geprägt von felsigen Küstenregionen, üppiger Bewaldung und Landschaften mit leicht hügeligem Charakter zählen sie seit 2013 aufgrund ihrer unberührten Natur und der reichhaltigen Tierwelt zu den National Monuments der USA. Das ideale Ziel für einen Tagesauflug.

 

Fahrradfahren auf San Juan Island nahe der Lavendel Farm

Fahrradfahren auf San Juan Island nahe der Lavendel Farm

Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung auf den Inseln sind sehr abwechslungsreich. Besucher können zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Gegend erkunden, sich an der besonderen Flora erfreuen und Tiere wie den bekannten Weißkopfseeadler beobachten. Die urigen Fischerdörfer entlang der Küsten und die kleinen Buchten bieten ein idyllisches Ambiente zum Entspannen und Erholen. Auf San Juan, Orcas und Lopez stehen Besuchern Restaurants, Boutiquen, Museen und Galerien als Ausflugsziel zur Wahl. Vor Ort können auch aufregende Kajak-Fahrten oder interessante Erkundungstouren gebucht werden. Besonders beliebt bei Touristen sind außerdem auch die Angelausflüge, die rund um die drei Hauptinseln der San Juan Islands angeboten werden.

 

eintreffende Fähre in Friday Harbor

eintreffende Fähre in Friday Harbor

Erreichen kann man die San Juan Islands auf typische „Seattle Art“ – mit der Fähre. Da die Strecken sehr beliebt sind, empfiehlt es sich für Besucher der Inselgruppe, vorab einen Platz auf der Fähre zu reservieren. Die Überfahrt vom Festland zu den Hauptinseln dauert etwa 60 bis 90 Minuten. Das idyllische Städtchen Friday Harbor auf San Juan Island ist dabei ein empfehlenswerter Anlaufpunkt, der sehr gut auf den Tourismus eingestellt ist, ohne seinen Charme einzubüßen. Besonders sehenswert ist der Hafen mit dem anliegenden Fairweather Park. In diesem sind faszinierende Skulpturen zu entdecken und Bänke und Picknicktische laden zum Verweilen ein. In verschiedenen Galerien und dem San Juan Islands Museum of Art finden sich Kunstwerke heimischer Künstler und verschiedene Ausstellungen. Am Samstag ist je nach Jahreszeit Markt auf dem die Produkte der Insel zu bekommen sind. Das San Juan Historical Museum gibt einen Überblick über das Leben auf der Insel während des 19. und 20. Jahrhunderts. In der Stadt lassen sich Fahrräder und Mopeds ausleihen, so dass auch weiter entfernte Ziele gut erreichbar sind. Am südlichen Ende der Insel befindet sich das American Camp und am nördlichen das Englische Camp, die zum National Historical Park gehören. Hier erfahren Besucher, warum ein Schwein fast einen Krieg ausgelöst hat. Wer neben Natur auch Action sucht, darf die Touren von San Juan Island Zip nicht verpassen. Über Hochseile geht es durch die Wälder und Sumpfgebiete der Insel. Das Weingut San Juan Vineyard bietet sich als Ausflugsziel für Weinliebhaber an.

 

Walbeobachtung in Friday Harbor

 

auf San Juan Island kann man Orcas beobachten

auf San Juan Island kann man Orcas beobachten

Die Hauptattraktion der San Juan Islands sind jedoch die spektakulären Killerwal-Beobachtungen, und Friday Harbor, das in einer Meeresbucht liegt. ist Paradies für Walbeobachter und Naturliebhaber. Drei Walfamilien betrachten die Gewässer rund um San Juan Island als ihre Heimat. Sie sind am besten von April bis September zu beobachten. In Friday Harbor sind viele Anbieter für Whale Watching zu finden, die Touren anbieten und die Begeisterung für diese großen Meeressäuger weitergeben. Um eine Sichtung der Meeressäuger möglichst garantieren zu können, verständigen sich alle Veranstalter dieser Touren per Funk und so fließen stetig Informationen über den Aufenthaltsort verschiedener Orca-Gruppen. Während der Bootstouren haben Besucher die Möglichkeit, die eindrucksvollen Killerwale aus nächster Nähe zu beobachten und die Erlebnisse durch Fotos festzuhalten.

 

Orca Wal mit Bergkette im Hintergrund

Orca Wal mit Bergkette im Hintergrund

Um die Eindrücke zu verfestigen oder sich vorab zu informieren, empfiehlt sich ein Besuch im Whale Museum. Das Museum bietet Informationen rund um die heimischen Walfamilien und die verschiedenen Walarten. Friday Harbor ist Sitz der Organisation Sea Sheperd, die sich für den Schutz der maritimen Tierwelt einsetzt. Auch das meeresbiologische Forschungsinstitut Friday Harbor Laboratories ist in der Stadt ansässig. Für begeisterte Hobbypaddler sind die Kajaktouren empfehlenswert. Ein Guide führt auf mehrstündigen oder mehrtägigen Touren zu einsamen Buchten, Seevögel Kolonien oder Höhlen. An der westlichen Seite der Insel gibt es den Lime Kiln Point State Park, auch bekannt als „Whale Watch Park“. Dort befindet sich an einem Leuchtturm ein Felsvorsprung, von wo aus der Blick auf den Ozean nahezu unbegrenzt ist. Mit etwas Glück lassen sich sogar vorbeiziehende Orcas beobachten. Die auffälligen Meeressäugetiere mit ihrer schwarz-weißen Färbung, die irrtümlich zu den Walen gezählt werden, können hier ungestört beobachtet werden. Regelmäßig schwimmen an der Küste von San Juan sogar ganze Familien der großen Delfinart vorbei.

 

Übrigens:

Es ist auch möglich, die San Juan Islands mit einem Wasserflugzeug der Kenmore Air zu erreichen, welches in der Regel von Seattle, Lake Union, oder Washington, Lake Washington, aus startet. Die Flugzeit beträgt circa 50 Minuten. Landungsmöglichkeiten bestehen in Friday Harbor, Roche Harbor oder im Rosario Resort auf Orcas Island. Eine Anreise mit dem Wasserflugzeug muss im Vorhinein gebucht werden.

 

Interesse geweckt? FAIRFLIGHT Touristik bietet tolle Seattle Reisen an.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets