Select Page

Nevada – der Wilde Westen hinter Las Vegas

Nevada – der Wilde Westen hinter Las Vegas

Außerhalb der Stadtgrenzen von Las Vegas bietet Nevada ein einzigartiges Reiseerlebnis. Es erwarten Sie atemberaubende Landschaften und nahezu mysteriöse Orte. Begeben Sie sich nördlich von der Glitzermetropole tiefer in den Bundesstaat. Eine spannende Route lässt sich folgendermaßen gestalten:

Über das Death Valley zu den Geisterstädten

Knapp 200 km nordwestlich erwartet Sie an der Grenze zu Kalifornien der Death Valley Nationalpark. Im “Tal des Todes” wird das Landschaftsbild von verwitterten Felsformationen, die farbig in der Sonne schimmern, beeindruckenden Canyons und goldgelb leuchtenden Sanddünen geprägt. Mehr als 1000 verschiedene Pflanzenarten gibt es hier zu entdecken. Im Jahr 2016 faszinierte das Nationalpark mit einer seltenen Wildblumen “Super Blüte.”

Death Valley Highlights am Highway 190

Fahren Sie via Death Valley Junction in den Nationalpark und erkunden Sie diesen über den Highway 190. So können Sie tolle Aussichtspunkte und Highlights des Parks bequem mit dem Auto abfahren. Der Abschnitt führt Sie von Dante’s View über das Badwater Basin zum Furnace Creek Visitor Center und dem Mesquite Flat Sanddünenfeld. Verbringen Sie den Tag entlang der Touristenpfade des Death Valley, bevor Sie über die Daylight Pass Road zurück nach Nevada fahren. Für die Übernachtung bietet sich die Stadt Beatty an.

Geisterstädte Nevadas

Nehmen Sie am nächsten Morgen den Highway 95 in Richtung Tonopah. In Nevada finden Sie faszinierende Geisterstädte, wobei Sie auf dieser Strecke die Schönsten erkunden können. Von manchen der verlassenen Orte sind nur noch ein paar Mauerreste übrig. Andere erinnern mit ihren vergilbten Ladenfronten und pompösen Fassaden an den Silber- und Goldrausch längst vergangener Tage. Zu den Highlights gehören Rhyolite, Bonnie Claire und Carrara. Statten Sie ihnen einen Besuch ab.

 

Eine Oase der Erholung – Lake Tahoe

Nachdem Sie die Wüste aller Wüsten hinter sich gelassen haben, werden Sie weiter nördlich am Lake Tahoe staunen. Inmitten der Granitfelsen der Sierra Nevada befindet sich mit 497 km² Fläche der größte Bergsee Nordamerikas. Im Sommer ist der Lake Tahoe mit seinen Bergtälern und Kiefernwälder ein beliebtes Erholungsgebiet. Die Region lädt dann zum Wandern, Biken, Rafting und natürlich zum Baden ein. Und im Winter boomt hier die Skisaison.

Urbanes Kontrastprogramm & Events

Als urbanes Kontrastprogramm in der Umgebung sind Nevadas Hauptstadt Carson City, sowie Reno, ideale Ausflugsziele. Hier finden Sie Kultur, gute Restaurants und Shopping Möglichkeiten. Als kleine Glückspielerstadt lockt Reno mit Casinos mit einem pulsierenden Nachtleben. Mit regelmäßigen Events bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Jedes Jahr Ende August / Anfang September findet beispielsweise im Black Rock Desert ein einzigartiges Festival statt – der Burning Man. Mitten in der Wüste entsteht dann für 8 Tage eine ganze Stadt, von der nach dem Event keine Spur mehr zu sehen ist. Zuletzt feierten 70.000 Kunst- und Musikfans auf dem Festival. 

 

Unendliche Wildwest-Weiten: Highway 50

Eine Sache, die Sie im Westen der USA unbedingt gesehen haben sollten, befindet sich mitten in Nevada. Durchqueren Sie den Staat von Carson City aus über den Highway 50. Die Fahrt auf der „einsamsten Straße Amerikas“ selbst ist schon ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Strecke befindet sich scheinbar abseits von jeglicher Zivilisation, hat vergleichsweise geringes Verkehrsaufkommen und passiert dabei lediglich drei kleine Städte. Der Highway 50 führt Sie 500 km durch typische unberührte Wildwest Landschaften. Die grandiose Umgebung und die absolute Ruhe sind ein Eldorado für Erholungsuchende. Hier scheint selbst der Wind den Atem anzuhalten.

 
 

Naturparks im Osten Nevadas

Wenn Sie von Ely aus zurück nach Las Vegas fahren, kommen Sie an zwei Naturparks Nevadas vorbei. Der Great Basin Nationalpark an der Grenze zu Utah bietet sehenswerte Landschaften, die jährlich unzählige Besucher in ihren Bann ziehen. So zum Beispiel die Lehman Caves, ein Höhlensystem am Fuß des Wheeler Peaks. Führungen durch die Tropfsteinhöhlen garantieren einzigartige Entdeckungen dieser bizarren Schönheiten. Nach einer kurzen Wanderung erreicht man den Lexington Arch, eine aus Sandstein geformte Brücke.

Zudem ist der Cathedral Gorge State Park ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Durch Erosionen entstanden bizarre Felsformationen und kathedralen-ähnliche Spitzen. Hier gilt es meterhohe Sandsteinwände und abenteuerliche Höhlen zu erkunden. Ein Paradies für Abenteurer. Der Miller Point bietet überdies einen traumhaften Ausblick auf den malerischen Canyon.

Unser Tipp: Machen Sie nach dem Cathedral Gorge State Park einen Abstecher nach Rachel. Dort können Sie den Extraterrestrial Highway befahren, der sich unweit der berüchtigten Area 51 befindet.

 

Mit FAIRFLIGHT nach Nevada

Aus Nevada kehren Sie mit zahlreichen Geschichten zurück. Eine Möglichkeit, den Bundesstaat auf Ihrer Reise durch den Westen der USA zu entdecken, bietet unser Fly & Drive Las Vegas Paket. Dieses ist inklusive Flug und Mietwagen und kann optional um Hotelaufenthalte und weitere Extras, wie z.B. Las Vegas Showtickets, erweitert werden. Entdecken Sie Nevada auch auf einer unserer Rundreisen durch den Westen der USA.

photo credits: Travel Nevada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Aktuelle Tweets