Nur Fliegen ist Schöner: North Carolinas Atlantikküste

Nur Fliegen ist Schöner: North Carolinas Atlantikküste

Bei Küstenlandschaften und Stränden in den USA denkt man zunächst weniger an die Atlantikküste, die sich entlang der Südstaaten erstreckt. Dabei bietet allein der Staat North Carolina ganze 483 Kilometer malerische Küste, die zu den Schönsten im Osten der USA zählt. Hier befinden sich wundervolle goldene Sandstrände mit Palmen, vorgelagerten Inseln, Wildpferden und naturgeschützten Parks.

Karte der Outerbanks © Outerbanks Visitors BureauDie Outer Banks – Inseln zum Träumen

Direkt vor der Küste North Carolinas ist die 280 Kilometer lange Inselkette zu finden – die Outer Banks. Wer gezielt Entspannung in der puren Natur sucht, ist in North Carolina genau richtig (siehe auch: Great Smoky Mountains). Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit, um die Inselkette entlang zu fahren, und genießen Sie hübsche Leuchttürme, kleine versteckte Buchten und zahlreiche Fischerdörfer. (photocredit Karte: Outerbanks Visitors Bureau)

Nördliche Outer Banks um Kitty Hawk

Für einen Aufenthalt auf den Outer Banks empfiehlt sich Kitty Hawk im Norden der Inselkette. Wundervolle Ausflugsziele befinden sich hier schon im Umkreis von nur 30 km. Die Corolla Coast bietet dabei ein absolutes Highlight. Hier kann man Wildpferde beobachten, die seit gut 500 Jahren die Inseln der Outer Banks ihr Zuhause nennen.

Die Outer Banks haben in ihrer Idylle mehrfach Geschichte geschrieben. Der Strand von Kill Devil Hills erlebte die Geburt der modernen Luftfahrt. Vor über 100 Jahren führten die Gebrüder Wright, Pioniere auf dem Gebiet, ihre ersten Flugversuche durch. Ein Denkmal und Museum ehren die Brüder und widmen sich deren Wirken und wie sie mit ihren Flugtheorien die ganze Welt in Atem hielten. Mit dem ersten erfolgreichen motorisierten Flug leisteten sie einen historischen Beitrag zur Geschichte der Luftfahrt und realisierten in der Idylle der Outer Banks ihre Vision vom Fliegen.

Roanoke Island & The Lost Colony

Auch der Traum von Überseekolonien begann in den Outer Banks, genauer gesagt auf Roanoke Island. Hier siedelten im 16. Jahrhundert die ersten britischen Kolonisten. Als drei Jahre später ein Schiff zurück kehrte, fand man  in der verwaisten Siedlung nur noch eine mysteriöse Nachricht (“Croatoan”). Da sich der Verbleib der Kolonisten nie klären ließ, gingen die Siedler als „The Lost Colony“ in die Geschichte ein. Auf der Insel finden Sie entsprechende Attraktionen, wie z.B. ein originalgetreues Schiff aus dem 16. Jahrhundert. In den Sommermonaten wird am Ort des Geschehens  in einem Freilufttheater ein passendes Theaterstück aufgeführt.

Cape Hatteras Lighthouse © Visit North CarolinaCape Hatteras & Okracoke Island

Etwa 100 km südlich von Kitty Hawk liegt Cape Hatteras. Hier gibt es ein Naturschutzgebiet, in dem ein charakteristischer schwarz-weiß gestreifter Leuchtturm, das Wahrzeichen der Atlantikküste, steht. An der zerklüfteten Küste kreuzten früher nicht nur Piraten, sondern seit jeher auch gefährliche Strömungen die Wege der Seefahrer, was zeitweise viele Schiffe auf die Riffe auflaufen ließ. Die Wracks sind bei Ebbe teils noch zu sehen. Und auf einem Tauchgang bieten die etwa 2000 versunkenen Schiffe auf dem Meeresgrund ein ganz besonderes Erlebnis.

Mit einer Fähre ab Hatteras erreichen Sie Ocracoke Island, die mit einem der schönsten Strände lockt. Die Idylle lässt zunächst kaum vermuten, dass die Insel mit dem damals größten Hafen der Region einst ein Paradies für Piraten war. Wandeln Sie bei einem Besuch auf den Spuren des legendären Captain Blackbeard, der am Teach’s Hole seine letzte Schlacht schlug. Eine kleine, familienfreundliche Ausstellung widmet sich dem Piraten am Ort des Geschehens.

Tipp: Planen Sie den Besuch von Okracoke Island als kompletten Tagesausflug ein. Die Insel liegt ca. 2 Stunden Fahrt von Kitty Hawk entfernt, und auch die Fähre von Hatteras benötigt eine Stunde pro Strecke. Die Überfahrt ist kostenfrei nutzbar. Den aktuellen Fahrplan finden Sie hier.

 

 

Mit FAIRFLIGHT an die Küste North Carolinas

Lust auf eine USA Reise mit romantischen Inselwelten, Piraten und Wildpferden? Eine Reise von New York nach Miami führt Sie u.a. auf die Outer Banks. Eine Lufthansa nonstop Verbindung fliegt zudem mehrmals wöchentlich zwischen München und Charlotte, der größten Stadt des Bundesstaates. Intensiv können Sie die Carolinas auf unserer Mietwagenreise Küstenromantik und Rauchende Berge erkunden.

photo credits: VisitNC.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns – FAIRFLIGHT Touristik (bitte klicken)

Kontakt

Aktuelle Tweets